Was ist Lindy Hop?

Lindy Hop ist einer der ganz frühen Swingtänze und ist in Harlem/New York Ende der 20er Jahre entstanden. Seine Wurzeln liegen im Charleston, Stepptanz und anderen Jazztänzen dieser Zeit. Getanzt wurde damals wie heute auf die Musik der Big-Bands und Swingorchester. 

Der Lindy Hop ist sehr energiereich und unkonventionell. Als Paartanz ging er damals weit über die bis dahin üblichen Grenzen hinaus. Man tanzte nicht mehr nur in der geschlossenen Position, sondern begab sich in sehr dynamische offene Figuren. Angefeuert durch die Swingmusik, die sich zusammen mit dem Tanz weiterentwickelte, erfanden die großen Tänzer jener Zeit immer neue, wildere Figuren, wie z.B. auch die akrobatischen Airsteps und kreative Breaks.

Heute erlebt Lindy Hop ein neues Aufblühen und wird mittlerweile auf der ganzen Welt getanzt. In Deutschland gibt es eine stetig wachsende Szene mit unzähligen Veranstaltungen. Der Tanz ist nicht an einen Partner oder Ort gebunden. Man kann überall tanzen gehen und wird sehr viel Spaß haben.

Hier ein tolles Tanzvideo von Naomi Uyama und Skye Humphries: